Im Juni 2014 halfen über 70 Freiwillige mit, das Häuschen von den Brombeer- und Efeuranken zu befreien.
Bild: Quartierverein Weststadt

Das für die Schweiz einzigartige Lusthäuschen in Solothurn, welches durch viele freiwillige Hände und Dank Gönnerbeiträgen wiederbelebt wurde, soll zusammen mit dem Henzihof und dem Obstgarten als Quartier- und Begegnungszentrum erhalten bleiben. Die Stadt Solothurn wird im Rahmen der Gebietsentwicklung «Weitblick» das Baufeld der Parkanlage in den nächsten Jahren erschliessen. Für den Erhalt des bäuerlichen Ensembles und vor allem des Lusthäuschens als «Identitätsanker» und Treffpunkt für Anwohnerinnen und Anwohner setzt sich der Quartierverein «Weststadt» ein. Erbaut wurde das Lusthäuschen in seiner heutigen Form 1915 in der Tradition der englischen Kleinarchitekturen mit ihren «Follies», wie sie im 19. und anfangs 20. Jahrhundert üblich waren.

Zur Baugeschichte des Lusthäuschens

Petition eingereicht

Der Quartierverein hat im Frühjahr 2018 seine Petition: «Für den Erhalt von Lusthäuschen, Henzihof und Obstgarten und eine zukünftige Nutzung als Begegnungszentrum» dem Stadtpräsidenten von Solothurn übergeben (total 2114 Unterschriften, on- und offline).
Wie die Stadtverwaltung mit dem Lusthäuschen und dem Henzihof im Zusammenhang mit dem Stadterweiterungsgebiet Weitblick vorgehen will und wird ist noch nicht bekannt.

Kontakt bei Rückfragen

Quartierverein «Weststadt»

Solothurner Heimatschutz
info(at)heimatschutz-so.ch 
 

Timeline: Erhalt des Lusthäuschens

  • |

    ...

    Über Jahre hinweg wurde das Lusthäuschen an der Brühlgrabenstrasse 7 nicht genutzt und nicht beachtet.

    Bild: Quartierverein Weststadt
  • |

    2014

    Der Quartierverein erhält das Nutzungsrecht und mobilisiert Freiwillige für erste Instandstellungsarbeiten.

    Bild: Quartierverein Weststadt
  • |

    2015-2016

    Mit der tatkräftigen Mitarbeit zahlreicher Freiwilliger, wird das Lusthäuschen restauriert und zugänglich gemacht.

    Bild: Quartierverein Weststadt
  • |

    2017

    Das Lusthäuschen wird zum Treffpunkt im Quartier: Räumungsaktionen oder Feste führen verschiedenste Menschen zusammen.

    Bild: Quartierverein Weststadt
  • |

    2018

    Mit einer Petition macht sich der Quartierverein für das Lusthäuschen und den Henzihof stark. (Total 2114 Unterschriften)

    Bild: Quartierverein Weststadt
Echec / Wettingen, AG

Murihof – ein Fall von «Denkmalentsorgung»

Anfang Oktober 2018 wurde illegal, ohne Baufreigabe zwei Drittel des historisch bedeutenden «Murihofs» in Wettingen zerstört. Das Niederreissen des Ökonomieteils sowie des neueren Wohnungsanbaus kommt einem gravierenden Rechtsbruch gleich, den der Aargauer Heimatschutz nicht hinzunehmen gewillt ist.

En cours / Zürich, ZH

«Tabula rasa» anstatt historischen Pfauensaal

Im Juli 2018 präsentierte der Zürcher Stadtrat Umbaupläne für das Theater am Pfauen. Das Schauspielhaus am Heimplatz soll modernisiert werden. Dem Projekt würde der historisch bedeutende Theatersaal Pfauen zum Opfer fallen. Die von der Stadt angeführten Gründe für die Preisgabe des Saals ist für viele nicht nachvollziehbar. Der Heimatschutz hat deshalb Rekurs eingelegt.

En cours / Genève, GE

Le Plaza, un chef-d’œuvre en péril

Menacée de démolition depuis sa fermeture en 2004, cette prestigieuse salle de cinéma a certes subi des transformations successives d’ordre technique et fonctionnel, mais sa structure d’origine est restée intacte. La lutte pour le sauvetage du Plaza continue même si la démolition peut survenir à n'importe quel moment. Plusieurs militants de l’association «Le Plaza ne doit pas mourir» et Patrimoine suisse Genève se mobilisent.

Feed: Cas présenté sur Facebook, Twitter,...